Welche Aufgaben übernimmt der Rechtsanwalt?


Welche Aufgaben übernimmt der Rechtsanwalt?

Wer seine rechtlichen Probleme in die erfahrenen Hände eines Rechtsanwaltes übergibt, ist daran interessiert zu wissen, welche Tätigkeiten dieser übernehmen kann.

Analyse der Gesamtsituation

Im persönlichen Gespräch mit einem Rechtsanwalt ist es diesem möglich, die Gesamtsituation zu erfassen und somit die optimalen Voraussetzungen zur Lösung Ihrer rechtlichen Probleme zu schaffen. Durch gezieltes Nachfragen kann er sich einen detaillierten Überblick über das Problem schaffen, Zusammenhänge erkennen, bisherige Tätigkeiten richtig einordnen, die Interessen der einzelnen Parteien klären und die Bedürfnisse der Klienten klären. In solchen Gesprächen lohnt es sich daher komplette Ehrlichkeit, denn je mehr Ihr Anwalt weiss, desto besser kann er Ihnen weiterhelfen.

Beratung in allen Lebenslagen

Bei rechtlichen Problemen ist nicht immer der Weg zum Richter der beste Schritt, weswegen Ihnen ein erfahrener Anwalt jeweils aufzeigen kann, welche Möglichkeiten sich Ihnen ergeben. Die Konsultation eines Anwalts lohnt sich daher bspw., wenn Sie mit einer rechtlichen Herausforderung rechnen und sich frühzeitig absichern wollen. Ein Beratungsgespräch ist daher eine Investition in Ihre Rechtssicherheit und kann unangenehme Gerichtsverfahren und Kosten vermeiden.

Ausarbeitung von Verträgen

Wer sich binden will, macht das am besten mit einem Vertrag. Die beste Lösung ist hierbei jeweils die Ausarbeitung eines Vertrages durch einen erfahrenen Advokaten (d.h. Rechtsanwalt), der den Vertrag auf Ihre Situation massschneidern und diesen zu Ihren Gunsten ausgestalten kann. Insbesondere bei grösseren Geschäften lohnt sich der Beizug eines Anwalts, da ein schlechter Standardvertrag Ihnen nachträglich zum Verhängnis werden kann. Eine Investition in Qualität lohnt sich daher immer.

Vertretung vor Gericht

Streiten gehört zur menschlichen Natur, doch in Situationen, in denen sich die Parteien nicht mehr einigen können, braucht es das Gericht. Vor dem Gericht herrschen jedoch spezielle Regeln zum Verfahren, Verhalten und Formen, so dass der Beizug eines Spezialisten unabdingbar ist. Hierbei gilt, dass der günstigste Anwalt in der Regel nicht die beste Idee ist, denn wer vor Gericht verliert, muss nicht nur seinen eigenen Anwalt bezahlen, sondern auch den Anwalt der Gegenpartei, die Gerichtskosten und die erstrittene Summe. Da es sich somit um ein Alles-oder-nichts-Spiel handelt, lohnt sich die Investition in einen erfahrenen, wenn auch teureren Anwalt allemal.

Einsatz als Willensvollstrecker

Wer seinen Nachlass plant, kann testamentarisch einen Willensvollstrecker einsetzen, der darüber wacht, dass der letzte Wille korrekt umgesetzt wird. Für diese Aufgabe eignen sich insbesondere Anwälte, da diese mit allen möglichen rechtlichen Schwierigkeiten bestens vertraut sind. Dieser Schritt empfiehlt sich oft, wenn bspw. Immobilien im Ausland betroffen, viele Erben involviert oder diese zerstritten sind.

Verhandlungen mit den Behörden

Bei Unklarheiten und Nachfragen seitens von Behörden, namentlich den Steuerbehörden oder der Ausgleichskasse können Sie Ihren Anwalt bevollmächtigen, Sie zu vertreten. Dies kann in komplexen Fällen sinnvoll und empfehlenswert sein, da seine Expertise Ihrem Vorhaben mehr Beachtung schenken wird und Sie eher ans Ziel bringt.

Rechtsanwalt
Ja, ich will sparen!
  • kostenlos
  • unverbindlich
  • einfach und schnell
  • regionale Experten
Beliebte Offerten
© 2018 expertomat.ch | Alle Rechte vorbehalten.
expertomat hat 4,81 von 5 Sternen | 4 Bewertungen auf ProvenExpert.com